Donnerstag, 27. März 2014

Trotzkopf-Tunika

Ich nähe gerade sehr viel und das neue Freebook von Schnabelina, nämlich ihren Trotzkopf musste ich auch unbedingt ausprobieren. 
Was soll ich sagen? Der Schnitt und die Passform ist einfach super und es sieht so klasse aus. Nicht nur das, man kann auch einfach wahnsinnig gut kleine Stoffteile verarbeiten, die sonst gar nicht für einen ganzen Pulli reichen würden.
Ich bin begeistert. 

Heute zeige ich euch eine Tunika. Den unteren Teil des Trotzkopfs habe ich einfach ausgestellt und verlängert zugeschnitten. 

Auf ihrem Blog gibt Rosi auch Tipps, wie man den Trotzkopf verändern kann. Zum Beispiel mit dem Rockteil des Kapuzenkleidchens oder, wie ich, als Tunika :)
Schaut doch mal vorbei.

Hier aber noch schnell ein paar Bilder: 






Ihr habt es bestimmt schon gesehen: Jawohl, meine eigenen Webetiketten sind endlich da. Ein Geburtstagsgeschenk von Herr Skippy :) Die werde ich euch in einem anderen Beitrag aber noch einmal ausführlich vorführen! 

Stoff: Olis Dream-Stenzo
Schnitt: Schnabelinas Trotzkopf abgewandelt 

Keine Kommentare:

Kommentar posten